Region Schaalsee

Die Perle Mecklenburgs

Herzlich Willkommen in der Stadt Zarrentin am Schaalsee! Das Tor in eine der herrlichsten Seenlandschaften Mecklenburgs, mit seinem Schaalsee und den idyllischen Uferpartien hat eine bemerkenswerte Geschichte. Den Mittelpunkt in Zarrentin am Schaalsee - bereits 1194 erstmals urkundlich erwähnt - bildeten die ursprünglich romanische Feldsteinkirche und das Nonnen-Kloster. Fast 300 Jahre lang, bis etwa 1552 bestimmten sie das Geschehen des Ortes.

Hamburgische und lüneburgische Handelswege führten in Richtung Osten über die Schaale und mit Öffnung der Schaale-Schifffahrt entstand hier ein lebendiger Verkehrsknotenpunkt. Vermehrt passierten Händler das Kirchdorf Zarrentin, das sich durch seine günstige Lage zu einem zentralen Ort entwickeln konnte.

Die älteste und geschäftigste Straße des Ortes - die heutige Amtsstraße - führte im Bogen um die Kirche und die Klosteranlage. Hier befanden sich das Gemeindehaus, das Pastorat und direkt daneben, in der Amtsstraße Nummer 11, war die Küsterschule untergebracht. Bis 1840 wurden im damals ältesten Haus der Stadt alle Schüler des Ortes gemeinsam in einem Klassenraum von einem Lehrer unterrichtet.

Bereits in den 20er Jahren war Zarrentin mit zahlreichen gastronomischen Einrichtungen und gepflegten Fremdenzimmern ein beliebter Anziehungspunkt für Besucher aus Nah und Fern. Daran, an diese gute Zeit, wollen wir mit unserem gemütlichen Gasthaus anknüpfen.

Ihr Jens Niemann